LED – Sie möchten etwas mehr wissen?

Früher war alles viel einfacher.  Man holte sich eine 40 Watt Glühlampe aus dem Supermarkt und wusste was man eingekauft hatte. Brauchte man etwas mehr Licht, dann holte  man eben vielleicht eine 60 oder 75 Watt Lampe. Es gab nur die Watt-Angabe und ob man das Leuchtmittel in matt oder klar haben möchte. Diese Angaben reichten und jedem war klar was er eingekuft hatte. Dann kamen die Energiesparlampen. Hier musste man auf den richtigen Einschraubsockel achten. Und auch hier waren 15 Watt ganz einfach 15 Watt.

Nun ist das Zeitalter der LED angebrochen. Und jetzt ist alles anders. In einem unübersichtlichen Markt wird eine Vielzahl unterschiedlichster LED-Leuchtmittel angeboten und das mit unterschiedlichster Technik.  Und damit leuchten diese LED-Leuchtmittel alle unterschiedlich. Die damalige Watt-Angabe für das Kriterium „Leistung“ entfällt. Jetzt geht es um Farbe, Helligkeit oder Abstrahlwinkel. Mit nur einer Angabe kann man kein LED Leuchtmittel mehr beschreiben. Eine Reduzierung auf die Watt-Angabe wäre das Gleiche als wollte man die Größe eines Kraftfahrzeugs nur nach einer PS-Angabe beurteilen.

Welcher Lichtstrom wird eigentlich bei welchem Abstrahlwinkel erzeugt?   

Nun nehmen Sie ein LED-Leuchtmittel, z.B. MR16 – einen Strahler mit 30 Grad Abstrahlwinkel und 110 Lumen. Mit diesem Leuchtmittel erhalten Sie einen kleinen Punkt, das war’s. Der gleiche Strahler mit 70 Grad Abstrahlwinkel und 400 Lumen bringt Ihnen einen hellen und lichtdurchfluteten Raum mit einer tollen Lichtverteilung und natürlich auch Helligkeit. Dabei ist es ist es nicht entscheidend ob dieser Strahler etwa 6 oder 8 Watt hat.   Aber vielleicht wollen Sie nur ein kleines Objekt beleuchten. Dann ist ein 30 Grad abstrahlendes Leuchtmittel natürlich richtig. Dabei stellt sich sofort die nächste Frage: welche Farbe hat das Licht denn überhaupt?

Und nun fängt es an richtig interessant zu werden. So müssen Sie darauf achten das Sie eine Angabe zum Lichtstrom des Gesamtsystems erhalten. Das ist der Lichtstrom der tatsächlich aus dem gesamten System abgegeben wird. Dabei wird sehr oft der Lichtstrom der LED-Chips angegeben. Dieser ist aber um ein Vielfaches höher und hört sich nach viel Effizienz an. Und jetzt wird es wieder spannend: Denn wichtig ist was aus der Leuchte herauskommt aber nicht was in das System hinein gegeben wird.  Deshalb geben wir bei allen Produkten immer den abgegebenen Lichtstrom des Systems an – und damit was aus der Leuchte rauskommt. Das kann man Schummelei nennen – oder auch Betrug. Bei der Leistungsaufnahme, also wieviel Watt hat die Leuchte gibt es die gleichen Schummeleien…

Und weiter geht´s. Die Lichtfarbe ist das nächste Kriterium für die Auswahl eines LED Leuchtmittels. Je niedriger die Farbtemperatur in Kelvin, desto wärmer ist das Licht. Die herkömmliche Glühlampe hat ca.2720 Kelvin – ein warmer Farbton. Kaufen SIe ein Leuchtmittel mit 6.000 Kelvin, dann kaufen Sie sehr kaltes Licht. Ein solch kaltes Licht kann nur dort eingesetzt werden, wo helles Licht ohne Wohlfühlfaktor benötigt wird.

Farbtemperatur-Kelvin

Benötigen Sie sehr viel Licht so wird nur ein LED-Chip zum Leuchten gebracht. Unbedingte Voraussetzung dafür ist ein sehr guter LED-Chip. Dabei sind die bekanntesten und zugleich auch Weltmarktführer LED-Chips der Firmen CREE und Nichia. Mit diesen Weltmarken kaufen Sie garantiert Höchstleistungen in Langlebigkeit, Lichtqualität und Lichtfarbe.

Für Ihre Sicherheit: Alle unsere LEDs sind frei von UV- und IR-Strahlen.

Die Infrarote Strahlung (IR) wird auch Wärmestrahlung  genannt und vom Körper oder Gegenständen absorbiert und dabei in Wärme umgewandelt. Dabei gehen natürliche IR-Strahlen z.B. von Feuer oder Sonne und auch künstlichen Lichtquellen aus, die entweder  geringen oder gar keinen IR-Schutz bieten.

Ultraviolette Strahlung  (UV) -A und -B

Für eine braune Haut ist die UV-A Strahlung verantwortlich. Die UV-B Strahlung aber regt den Vitamin D Haushalt im menschlichen Körper an. Dabei kann eine Gefahr  für den Menschen bei langfristiger und intensiver Einstrahlung entstehen. So gibt es natürliche und künstliche Lichtquellen wie bei der IR-Strahlung die für den menschlichen Körper vor allem bei längerem Kontakt schädlich sind.

So wie ultraviolettes Licht (UV) den menschlichen Organismus schädigen kann so  beschleunigt die UV-Strahlung auch das Ausbleichen z.B. von Möbeln, Kleidung oder Bildern usw.

Lebensdauer von LED Leuchten

Dabei kommen wir zu einem ganz wichtigen Thema: die Lebensdauer von LED-Chips. Theoretisch schaffen hochwertige LED Chips mehr als 70.000 Stunden. Der bei weitem größte Markt wird von billigen LED Chips überflutet. Diese Chips sind weit von einer langen Nutzungsdauer entfernt. Aber noch viel entscheidender für eine lange Lebensdauer sind die verwendeten Trafos (Treiber).  Denn die sorgen dafür, dass die LED-Chips sowohl mit der richtigen Spannung als auch dem richtigen Strom versorgt werden. Aber die meisten Trafos fallen schon lange vor den Chips aus.
So haben Sie also nichts davon einen Chip mit langer Lebenszeit zu erwerben – hält der Trafo nicht was er verspricht . Dabei fallen viele Trafo´s durch schlechte Bauteile oder eine viel zu hohe Temperatur aus. Auch hier sollten SIe unbedingt den Weltmarktführern, wie z.B. der Firma Mean Well vertrauen. Aus betriebswirtschaftlicher SInn ist nur eine lange Lebensdauer einer LED Leuchte interessant.  Vertrauen Sie deshalb nur Herstellern, die alle verwendeten Komponenten wie LED-Chips, Trafos und Gehäuse durch große Kompetenz und lange Erfahrung miteinander kombinieren. So erhalten Sie eine LED-Leuchte mit einem funktionierenden Temperaturmanagement.

Achten Sie immer auf qualitativ hochwertieg LED Leuchten mit einem guten Temperaturmanagement. Wird die Wärme schlecht abgeleitet führt das zu einem frühen Tod des Leuchtmittels.
Das häufigste Problem sind z.B. bei Strahlern geschlossene Fronten! Wenn die Luft nicht zirkulieren und für eine Abkühlung des Strahlers sorgen kann ist das Leuchtmittel schnell hin.
Bei uns finden Sie die richtigen Produkte. So können Sie in unsere LED Glühlampe hineinschauen ohne Sterne zu bekommen. Auch wenn SIe Hallenstrahler einsetzen möchte achten Sie
unbedingt auf die Blendung. Viele Anbieter von LED Hallenstrahler bringen unnötige Leistung in Ihren Lampen damit auch m Boden noch Helligkeit erzeugt wird.

Diese Produkte haben schlechte Chips und Treiber und damit ein schlechtes Temperaturmanagement.

Prüfen Sie Ihre Investition auf Herz und Nieren.  Helligkeit schaffen einige, gutes LED-Licht weniger und überzeugende Produkte mit bestem Temperaturmanagement?
Aber lesen SIe doch einfach auf unserer Webseite weiter.

Zum guten Schluß: Die Effizienz also der Wert Lumen/Watt (lm/W) wird sehr oft mit der Chip Leistung pro Watt angeben. Die Werte hören sich immer sehr gut an entsprichen aber nicht der Realität.
Denn ntscheidend ist das  was vorne herausrauskommt. Und das ist sehr viel weniger als die reine Chip Effizienz.

—–

HQL und HPL Verbot

Quecksilber- und Natriumdampflampen dürfen ab April 2015 nicht mehr verkauft werden. So müssen nach der neuen EU-Richtlinie alle Quecksilberdampflampen (HQL, HPL) aus dem Handel genommen werden . Der Grund dafür sind der hohe Stromverbrauch und Quecksilbergehalt der Leuchtmittel . Sicherlich ist diese Technik tatsächlich auch veraltet – die Nachteile überwiegen die Vorteile.

Dabei bevorraten sich viele Verbraucher schon heute mit diesen Leuchtmitteln. Aber geht diese Rechnung wegen steigender Energiekosten noch auf?  EIne Umstellung auf effiziente LED-Beleuchtung ist nicht nur einfach. Sie rechnet sich auch innerhalb kurzer Zeit. So können Sie unseren HQL-Ersatz schnell und einfach austauschen ohne einen Eingriff in die Leuchte vornehmen zu müssen. Auch bei der Lichtqualität müssen Sie keine Kompromisse mehr eingehen. So haben Sie beim Einschalten unseres LED-HQL Ersatzes sofort die volle Lichtleistung. Unsere Leuchtmittel verlieren auch nicht an Leuchtkraft wie die alten HQL-Leuchten. Auch bei der  Haltbarkeit – kein Vergleich mehr zu den alten HQL-Leuchten. Mit unserem HQL-Ersatz kaufen Sie ein durchdachtestes und fortschrittliches LED-Design zum schnellen und einfachen Austausch Ihrer alten HQL-Beleuchtung.

Als Ersatz für die ineffiziente und schadstoffhaltige Quecksilberdampflampe bieten wir Ihnen LED-Leuchten, ausgestattet mit den besten Komponenten. Gerne erstellen wir für Sie eine persönliche Amortisationsberechnung.

LED Beleuchtung der Zukunft

LED Lichtlösungen sind auf dem Vormarsch. Die qualitativ hochwertige Entwicklung von LED Leuchten  und Leuchtmitteln löst herkömmliche Beleuchtung immer mehr ab. Hatte man vor einigen Jahren schwach leuchtendes LED-Licht, so gibt es heute für ziemlich alle Beleuchtungsvorstellungen die passende LED Lampen und Leuchten.

LED Beleuchtung – nachhaltige Lichtlösungen

LED Lichtlösungen sind auf dem Vormarsch. Die qualitativ hochwertige Entwicklung von LED Leuchten  und Leuchtmitteln löst herkömmliche Beleuchtung immer mehr ab. Hatte man vor einigen Jahren schwach leuchtendes LED-Licht, so gibt es heute für ziemlich alle Beleuchtungsvorstellungen die passende LED Lampen und Leuchten.

LED Beleuchtung – spart viel Energie

Energieeinsparende LED Leuchten sind nur die eine Seite der Medaille.

Eine herkömmliche 60 Watt Glühbirne wird mittlerweile von einer 6 Watt LED Birne ersetzt. Und eine 58 Watt Leuchtstoffröhre wird von einer 25 Watt LED Röhre ersetzt.

LED Beleuchtung – hart im Nehmen

Gegen Erschütterungen und Schläge ist kein anderes Leuchtmittel so beständig wie LED Leuchtmittel. Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen sind durch den Glaskörper, in dem sich das Leuchtgas befindet, mit Vorsicht zu behandeln – die LED Beleuchtung ist da wesentlich erschütterungs- und bruchsicherer.

LED Beleuchtung – mit der Umwelt im Einklang

Energiesparlampen beinhalten Quecksilber und müssen deshalb als Sondermüll entsorgt werden.Die Gefahr einer zerbrochenen Energiesparlampe liegt in den Quecksilberdämpfen, die sich schlagartig ausbreiten. Auch hier kann die LED punkten.

LED Beleuchtung – materialschonender Einsatz

Bei der LED gibt es keine Infrarot- oder UV-Strahlung. Da Kunststoffe und Farben aber sehr schnell durch UV Einstrahlung altern, kann LED Licht auch hier punkten. Eine Versprödung dieser Werkstoffe findet nicht statt. LED stören auch nicht die Insektenorientierung oder ziehen sie an wie bei herkömmlichen Leuchtmitteln. Ein großer Vorteil bei Laden-, Hallen- und Straßenbeleuchtungen.

LED Beleuchtung – auf den ersten Blick teurer

LED Beleuchtung ist sicherlich teurer als herkömmliche Beleuchtungen oder Leuchtstoffröhren. Rechnen Sie aber Energie- und Wartungskosten, sowie die Lebensdauer dagegen so amortisiert sich eine neue Lösung auf Basis einer LED Beleuchtung schon in kurzer Zeit.

05203 901632

info@wattlux.de